Erkennen • Erwachen • Verändern

Erkennen • Erwachen • Verändern

Sonntag, 22. Oktober 2017

FACEBOOK MANIPULIERTE DIE BERICHTERSTATTUNG VOR DER WAHL! (VIDEO)

Dieses Video liefert den Beweis! Eine Zensur findet doch statt. Im Artikel 5 des Grundgesetzes steht:


Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

Meinungs- und Pressefreiheit sind zwei der wichtigsten Stützpfeiler für eine freie und demokratische Gesellschaft, deshalb ist die bedingungslose Umsetzung dieses Artikels unausweichlich. Was passiert, wenn diese Freiheiten beschnitten werden, hat uns die Geschichte nur zu oft schmerzlich gezeigt. Wenn Sie noch immer denken, im Deutschland des Jahres 2017 könnte so etwas sowieso nicht passieren, dann wird Sie dieses Video eines Besseren belehren. Eine Zensur findet sehr wohl statt, sehr aktiv sogar und so heimtückisch, dass es für den Konsumenten kaum merkbar ist. In diesem Interview berichtet Melanie C. von ihren Erfahrungen als Mitarbeiterin in einem Facebook-Löschzentrum in Berlin. Dabei beschreibt sie nicht nur die perfiden Methoden und technischen Finessen, mit denen auf der Plattform Facebook – besonders vor der letzten Bundestagswahl – versucht worden ist, die Meinung unzähliger User zu beeinflussen, sie erläutert für den aufmerksamen Zuhörer auch die Gründe dieser noch immer aktiven Methode: Informationen unterdrücken, um kritische Gedanken bei Bürgern erst gar nicht aufkommen zu lassen.

Ist das der Beweis, dass Geister wirklich existieren?

Auf Facebook hat eine irische Schule ein Video seiner Überwachungskamera gepostet, indem ziemlich bizarre Szenen zu sehen sind. Könnten diese aber vielleicht der Beweis sein, dass Geister wirklich existieren?



Diese Aufnahmen sind wirklich zum Gruseln und könnten Szenen aus einem Horrorfilm sein. Doch sie wurden von einer Überwachungskamera der Deerpark-Schule im irischen Cork aufgenommen. Sie zeigen den Schulflur bei Nacht – also zu einer Zeit, zu der sich normalerweise niemand in dem Gebäude aufhält. Möchte man meinen.
Existieren Geister wirklich?

Susanne Hühn: Der Imago-Prozess als Sinnbild für Transformation

„Ich weiß, ich muss mich verändern, aber ich weiß nicht, wie“ – so geht es uns immer wieder. Wie also durchleben wir einen persönlichen oder beruflichen Transformationsprozess möglichst gut?



Sinnbild ist die Raupe, die zum Schmetterling wird. Die Raupe spürt: etwas verändert sich. Sie entwickelt so genannte Imagozellen, die sich zu Clustern verklumpen – und schließlich zu Schmetterlingszellen werden.

Dies lässt sich wunderbar auf innere Prozesse übertragen. Abkürzen geht nicht: Aushalten zu lernen, dass sich etwas verändert, ist hilfreich. In der Luft hängen, Krisen erleben gehört oft dazu. Man schafft sich einen Kokon, braucht Ruhe. Vertrauen, groß denken, offen Sein hilft ebenfalls. Visionen können sich verwirklichen!

Am eigenen Beispiel der Entwicklung zur Autorin beschreibt die Therapeutin und Autorin ihren eigenen Imago-Prozess.

http://www.mystica.tv

Samstag, 21. Oktober 2017

Ex-Pharma-Mitarbeiterin: „Wir sind zur Falschinformation verpflichtet“

Dies sind Gwens Worte heute. Eine erstaunliche Wandlung, nachdem Sie 15 Jahre lang als Pharmareferentin für einige der größten Firmen wie Bristol-Myers Squibb, Johnson & Johnson und Abbott Laboratories gearbeitet hatte. „Wir werden dazu trainiert, um Dinge falsch zu formulieren“.


Außerdem fügte Sie hinzu: “ Wir wurden ermutigt, Nebenwirkungen zu minimieren, wenn wir mit Ärzten sprachen. Ich begann zu erkennen, dass diese Patienten buchstäblich von den vielen Medikamenten gefoltert wurden.“
Falsche Informationen und Irreführung der Pharma-Lobby

„Es war ein Prozess des Erwachens, ein Geistes- und Bewusstseinsprozess, bei dem ich anfing zu beobachten was wirklich vorging, was die Medikamente anrichteten, die ganzen Fehl- und Desinformation.“ Der Schaden, den man im Namen der „Medizin“ anrichtete, war schlimm genug. Es war jedoch ein sehr persönlicher Vorfall, der Gwen half, die Wahrheit zur erkennen. „Meine Nichte war 20 Jahre alt, sie besuchte die Indiana Universität und Sie war eine Medizinstudentin. Weiterhin war Sie eine äußerst intelligente, schöne und aufgeweckte Frau. Sie hatte einen Autounfall und ihr wurde wegen der Verletzungen und der Schmerzen Vicodin Hydrocodon verschrieben. Nachdem Sie dieses Medikament über einen gewissen Zeitraum eingenommen hatte, wurde Sie süchtig.

ZAHLEN DES ROBERT-KOCH-INSTITUTS WERDEN VON TWITTER ZU HASSREDE ERKLÄRT

Erst gestern hat mich Twitter informiert, dass die Zensurabteilung einen meiner Tweets vom 9.Oktober sozusagen in Quarantäne nehmen musste. Er verstoße gegen die Twitter-Richtlininien zur Hassrede in Frankreich (sic!). Gleichzeitig wurde der Tweet allerdings nur für die deutschen Leser unsichtbar geschaltet ..Gemeint war dabei folgender Tweet 



Der Link führt zu einem Artikel, der schlicht die neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts vorstellt. In dem Text heißt es:

Authentisch Sein

Inhalt: Was ist authentisch sein? Wie wird man authentisch und was hält uns möglicherweise davon ab authentisch und somit glücklich zu leben? Darüber und über vieles mehr handelt dieses spannende und humorvoll-authentische Gespräch der Free Spirit®-TV-Macher.



Der bekannte Schweizer Bewusstseinsforscher Bruno Würtenberger ist nicht nur Verleger, Autor vieler Bücher und freier Journalist für diverse Zeitschriften, sondern auch ein charismatischer Redner. Würtenberger ist Begründer des empirischen Bewusstseinstrainings FreeSpirit®, des gleichnamigen Kinderhilfswerkes und von Free Spirit®-TV. Er versteht es, selbst komplexe Zusammenhänge leicht verständlich, humorvoll und ohne Verlust an Tiefgang zu vermitteln.

Bruno ist ein Mensch mit viel Hingabe und einer großen Vision. Sein Motto lautet: Bewusstsein erschafft Realität. 

Er ist viel gereist, studiert und erforscht autodidaktisch seit über 30 Jahren die menschliche Psyche. Insbesondere Verhaltenspsychologie, die Funktionsweise des Bewusstseins, prozessorientierte Persönlichkeitsentwicklung und Kommunikation.

Freitag, 20. Oktober 2017

Diese 8 Dinge passieren, wenn ihr kein Fleisch mehr esst

In den vergangenen zehn Jahren ist die Anzahl der Menschen schier explodiert, die auf eine vegetarische oder vegane Ernährungsweise umgestellt haben. Die Gründe für diese Veränderungen der Ernährung beruhen auf ethischen und ökologischen Bedenken, sowie auf Besorgnis hinsichtlich der eigenen Gesundheit.



Vegetarier DNA

Im Vereinigten Königreich ist die Popularität des Veganismus in den vergangenen zehn Jahren um 350% gestiegen. Ungefähr 542.000 Briten haben ihren Speiseplan auf eine fleisch- und tierproduktfreie Ernährung umgestellt. Dieser Anstieg der vegetarischen und veganen Ernährungsgewohnheiten ist hauptsächlich auf die jüngere Generation zurückzuführen; denn rund 20% der 16- bis 24-Jährigen im Vereinigten Königreich ernähren sich vegetarisch.

„Die jungen Menschen sind sich heute dessen viel bewusster, welche ökologischen Auswirkungen der Verzehr von Fleisch hat: 2007 waren es 8%, 2013 hingegen 40%.“, sagte die Vegetarian Society. Angesichts dieser monumentalen gesellschaftlichen Veränderungen hat Michelle McMacken – sie ist eine staatlich zertifizierte Internistin und Assistenzprofessorin der Medizin an der NYU School of Medicine und eine enthusiastische Unterstützerin einer pflanzenbasierten Ernährung – eine Liste mit den 7 Dingen zusammengestellt, die passieren, wenn ihr Fleisch aus eurem Speiseplan streicht. Da uns McMackens Artikel inspiriert hat, haben wir eine ähnliche Liste zusammengestellt. Darauf findet ihr ausführliche Informationen zu 8 Dingen, die passieren, wenn ihr auf eine fleischfreie Ernährung umstellt.